„Among the Eunuchs – A Muslim Transgender Journey“ Lesung mit Leyla Jagiella

Bellevue di Monaco

Ein Beitrag des ausARTen-Festivals zu #sieINSPIRIERTmich mit dem Motto "KÖRPERSCHAFTEN".
Schon sehr früh in ihrem Leben wusste Leyla Jagiella, dass ihr Leben von zwei Dingen beeinflusst sein würde: ihrer muslimischen und ihrer Transidentität. Um diese zwei Identitäten zu vereinen reiste sie nach Pakistan und Indien, wo sie sich traditionellen Trans-Communities anschloss.

Waacking-Workshop mit Soumayya

Bellevue di Monaco

Ein Beitrag des ausARTen-Festivals zu #sieINSPIRIERTmich mit dem Motto "KÖRPERSCHAFTEN".
Waacking ist eine Tanzrichtung, die in den Siebziger Jahren in Los Angeles in den USA von Schwarzen und hispanischen Mitgliedern der LGBTQI Community geschaffen wurde. Eine Tanzrichtung die empowert, dazu einlädt die Sinnlichkeit und Kraft des eigenen Körpers zu spüren und die Grenzen zwischen dem Maskulinen und Femininen auslotet.

Frühling 2021/22 – Eine Lesung mit Jovana Reisinger

Lothringer 13 Halle

Ein Beitrag des ausARTen-Festivals zu #sieINSPIRIERTmich mit dem Motto "KÖRPERSCHAFTEN".
Die Künstlerin, Drehbuch- und Romanautorin bringt uns zum internationalen feministischen Kampftag zwei Texte mit, die von Doppelmoral, Körperlichkeit und Scham erzählt. Wir werden mit ihr darüber sprechen, wie wir uns zwischen neuesten Körpertrends, Bodyshaming und unterschiedlichsten Beziehungsmodellen ständig neu erfinden müssen.

Kostenlos

“Calling for Change: Constructing an Inclusive Form of Feminism”

Münchner Forum für Islam

Veranstaltung im Rahmen für die IWgR 2022
Seit Beginn der Frauenbewegung gibt eine bestimmte Art Frauen den Ton an: bürgerliche Frauen aus westlichen Nationen, die vor allem eins sind – weiß. Doch während sie in Vorstandspositionen aufsteigen, bleibt politische Unterstützung für alle anderen Frauen aus.

Kostenlos

Muslim*Contemporary

Transalpines Festival Wien

Muslim*Contemporary versteht sich als multidisziplinäres, partizipatives und dialogisches Festival, das den Stellenwert der Teilhabe der muslimischen Communities in der Gesellschaft durch Kunst, Bildung und Dialog reflektieren soll. Ziel ist es, Räume zu schaffen, in denen wichtige gesellschaftliche Diskurse reflektiert und durch Repräsentation verhandelt werden können.

Afro Rap

Bellevue di Monaco

Bei „Afro Rap“ entwickeln sich junge talentierte Afro-Künstler:innen in Rap & Poetry- Workshops und BIPoC Safe(r) Spaces weiter und werden bei ausARTen gemeinsam mit etablierteren Künstler:innen auftreten – Afro-Künstler:innen und ihre empowernden Geschichten sind in Kunst & Kulturszenen noch immer unterrepräsentiert. Das soll sich jetzt ändern!

Kostenlos

Kunstausstellung zum TRANSALPINEN ausARTen Festival 2022

Münchner Forum für Islam, Lothringer 13_Florida

Kunst ist seit Beginn des ausARTen Festivals ein fester Bestandteil unseres Festivals. Im Rahmen des diesjährigen transalpinen Gedankens war es uns wichtig, nicht nur ein möglichst diverses Spektrum an künstlerischen Objekten ausstellen zu können, sondern auch aus allen drei Ländern Künstler:innen einzuladen.

not_your_bubble

Transalpines Festival Zürich

Vom 20. bis 23. Oktober 2022 findet in Zürich das Transalpine Festival unter dem Motto «Selbstermächtigung» statt. Philosophinnen, Autor:innen, transnationale Denkerinnen, Theologinnen und Theologen, Künstler:innen und Journalistinnen, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Musikerinnen und Aktivist:innen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland treffen sich und diskutieren aus jüdischer, muslimischer, postmigrantischer und vielen anderen Perspektiven über ihr Wirken und ihre Kämpfe innerhalb und ausserhalb ihrer «Bubbles».

Frauenbilder aus der NS-Zeit: Wie gehen wir mit fragwürdigen Kunstwerken und Denkmälern um?

Max-Josef-Stift

Heute stellt sich die Frage, wie mit diesen problematischen Erinnerungsorten umzugehen ist: Sollte man sie erklären, einordnen, verhüllen, abreißen, ersetzen? Sollen sie unkommentiert bleiben, wie sie sind? Wir wollen diese Fragen ausgehend von einem konkreten Beispiel, einem Bild im Foyer des Max-Josef-Stifts, eines staatlichen Mädchengymnasiums in München, diskutieren.

Kostenlos

Was kann Kunst? Kunst und Kulturräume als Mittel der Selbstermächtigung

Münchner Forum für Islam

Die Frage «Was darf eigentlich Kunst?» steht immer wieder in gesellschaftlichen Debatten im Raum. Die Antwort auf diese Frage wird immer wieder neu verhandelt, Grenzen anders gesetzt und je nach politischen Forderungen auch verändert. Uns interessiert jedoch vielmehr die Frage «Was kann eigentlich Kunst»?

Kostenlos

Islamic Geometry

Münchner Forum für Islam

WORKSHOP mit DARTAGNAN: Bist du bereit dein eigenes Kunstwerk zu produzieren? Im Workshop «Islamic Geometry» wirst du Schritt für Schritt an ein geometrisches Muster herangeführt. Was du brauchst? Geduld und noch mehr Geduld. Los geht‘s.

5,00€

(Ohn)Macht: Wie Betroffene rechter Gewalt gegen das Vergessen kämpfen

NS-Dokumentationszentrum München

Rechte Gewalt erzeugt Sprachlosigkeit und Ohnmacht. Doch immer wieder keimt der Glaube an das Gute genau da, wo vorher nichts als Trauer war. Initiativen wie der Hamza-Kurtović-Award zeigen, wie Betroffene rechter Gewalt im Kampf gegen das Vergessen ihren Weg im Umgang mit traumatischen Erfahrungen finden – und dabei die Erinnerungskultur in die eigenen Hände nehmen.

Grußwort für das AusARTen-Festival

Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner,

das AusARTen-Festival wirbt für einen gesellschaftlichen Perspektivwechsel mit Hilfe von Kunst und Kultur.

Es hat zum Ziel, mit den Teilnehmenden neue Wege zu erkunden, wie sich Freiheit, Toleranz und Akzeptanz erkämpfen lassen, auch und gerade für Mitmenschen, die von Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung betroffen sind. Wie wäre unsere Gesellschaft frei von Rassismus und Hass?, diese Frage schafft einen Möglichkeitsraum, in dem ohne Zwänge und Ängste reale Utopien erdacht und religiöse und kulturelle Grenzen überwunden werden. Dabei haben die jungen Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit, sich vorurteilsfrei zu begegnen und kulturübergreifend voneinander zu lernen.

Die Landeshauptstadt München unterstützt das AusARTen-Festival. Besonders erfreulich ist der inklusive Ansatz. Als visionäres und intersektionales Festival findet es dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt.

Ich freue mich, dass ich als Bürgermeisterin die Schirmpatenschaft für AusARTen übernehmen darf.

Ein besonderes Festival wünscht Ihnen
Katrin Habenschaden
Bürgermeisterin