Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie: Jüdisch-muslimische Gegenwartskultur

16. Oktober 2021 @ 19:00 - 22:00

Kostenlos
ausARTen 2021: Star Wars

Unsere Gäst:innen:

Nilgün Akinci – Filmemacherin, arbeitet an einem Drehbuch-Konzept für einen Science-Fiction-Film, der durch das Frauenbild Maryams im Koran inspiriert ist.

Ahmad Milad Karimi – Professor für islamische Metaphysik sowie islamische Philosophie und Mystik an der Universität Münster.

Frederek Musall – Professor für Jüdische Philosophie und Geistesgeschichte an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg.

Armina Omerika – Juniorprofessorin für die Ideengeschichte des Islam an der Universität Frankfurt.

Moderation: Hannan Salamat und Erkan Inan

Ein kleiner Independent Film Namens Star Wars schafft es ab den 70er Jahren, Science-Fiction in die Popkultur und damit die Mitte der Gesellschaft zu katapultieren. Zukunftsentwürfe, gekennzeichnet von radikalen technischen Neuerungen und radikal anderen Gesellschaftsentwürfen.

Science Fiction reflektiert den Wunsch auf Veränderung und die Angst vor einer düsteren Zukunft, sie ist häufig Utopie und Dystopie zugleich. Damit hat Science Fiction so einiges mit Religionen gemeinsam. Über diese selten thematisierten Ähnlichkeiten wollen wir mit jüdischen und muslimischen Denker:innen sprechen: Darüber, warum Maria eine Superheldin im Koran ist, warum man gleichzeitig Jüd:in und Jedi-Ritter:in sein kann und wie die Beschäftigung damit unser Religionsverständnis auf unerwartete Art und Weise verändern kann.

May the halal and the kosher be with you!

Der Abend beginnt mit einer Hawdalah-Zeremonie, dem wöchentlichen Ende des Shabbats.
Musikalisch wird der Abend von Niki begleitet.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Aber gerne kannst du einen von dir gewählten Betrag spenden.

ausARTen 2021: Jüdisch-muslimische Gegenwartskultur
ausARTen 2021: Jüdisch-muslimische Gegenwartskultur

Details

Datum:
16. Oktober 2021
Zeit:
19:00 - 22:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstaltungsort

Münchner Forum für Islam
Hotterstr. 16
München, 80331 Deutschland
Hygienekonzept

Veranstalter

MFI
E-Mail:
kontakt@ausarten.org
Website anzeigen

Grußwort für das AusARTen-Festival

Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner,

das AusARTen-Festival wirbt für einen gesellschaftlichen Perspektivwechsel mit Hilfe von Kunst und Kultur.

Es hat zum Ziel, mit den Teilnehmenden neue Wege zu erkunden, wie sich Freiheit, Toleranz und Akzeptanz erkämpfen lassen, auch und gerade für Mitmenschen, die von Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung betroffen sind. Wie wäre unsere Gesellschaft frei von Rassismus und Hass?, diese Frage schafft einen Möglichkeitsraum, in dem ohne Zwänge und Ängste reale Utopien erdacht und religiöse und kulturelle Grenzen überwunden werden. Dabei haben die jungen Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit, sich vorurteilsfrei zu begegnen und kulturübergreifend voneinander zu lernen.

Die Landeshauptstadt München unterstützt das AusARTen-Festival. Besonders erfreulich ist der inklusive Ansatz. Als visionäres und intersektionales Festival findet es dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt.

Ich freue mich, dass ich als Bürgermeisterin die Schirmpatenschaft für AusARTen übernehmen darf.

Ein besonderes Festival wünscht Ihnen
Katrin Habenschaden
Bürgermeisterin

Share This