ausarten-kunsfestival-blog

Festival 2022

Transalpine

Transalpine

Festival 2022

ausarten-kunsfestival-blog
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

MUSLIM FUTURISM – The future is unthinkable: Zwischen Rassismus und Visionen für eine andere Zukunft

30. Oktober @ 19:00 - 21:00

Kostenlos
ausARTen Transalpine: Muslim Futurism

Veranstaltung im Rahmen des Transalpine Festivals 2022

Welche muslimische Zukunft können wir uns vorstellen?

Muslim:innen stehen unter Druck – durch Rassismus von außen und strukturelle Ungleichheiten, wie Sexismus oder Homophobie, innerhalb der muslimischen Communities.

Das Engagement von jungen Muslim:innen dreht sich deswegen oft um Probleme, ob Extremismus oder Patriarchat – und um die Vergangenheit der muslimischen Community. Dem wollen wir etwas entgegensetzen – und in die Zukunft blicken!

Inspiriert von den Visionären des Afro-Futurismus, die ideenreich, spielerisch und fantasievoll in Literatur und Musik eine bessere Zukunft für Schwarze Menschen erdachten, wollen wir ähnliches für muslimische Communities entwickeln. Ein muslimischer Futurismus!

Ob theologische Ideen zum Umgang mit modernen Technologien, elektronische Musik, die neue religiöse Erfahrung möglich macht, oder Literatur, die Sprachen, Identitäten und Genres sprengt – Was passiert, wenn muslimische Künstler:innen und Denker:innen versuchen, einen muslimischen Futurismus zu erschaffen? Auf unserem Festival wollen wir dieses Experiment wagen.

Unsere Gäst:innen:

Leyla. Jagiella

©Joe Pohl

Leyla Jagiella, Ethnologin und Religionswissenschaftlerin, Autorin des Buches „Among the Eunuchs. A Muslim Transgender Journey“.

Illustration von Ali Ghandour.

©Ali Ghandour

Ali Ghandour ist islamischer Theologe und Buchautor. Er forscht unter anderem zu Sufismus und Sexualität. Er ist der Autor des Buches „Liebe, Sex und Allah – Das unterdrückte erotische Erbe der Muslime“.

Musik

Carpet Concerts: Musik, bei der “Orient”, “Okzident” und elektronische Musik miteinander verbunden wird.

Carpet Concerts

Carpet Concert ist eine Idee und ein Raum, um Klänge, Musik und neue, ungedachte Räume jenseits des westlichen Wissens und der Kosmologie zu schaffen. Carpet Concert – das sind zwei Musiker:innen →

Das besondere musikalische Duo wird den Abend musikalisch begleiten.

Carpet Concerts: Cagri Özyürek

Cagri Özyürek begann im Alter von fünf Jahren Saz zu spielen. Die Saz ist eine orientalische Laute und gilt als Symbol der alevitischen Kultur. Nach über 20 Jahren in traditioneller Musik entdeckte er 2015 die elektronische Musik für sich und begann fortan, orientalische Volksmusik mit elektronischen Klängen zu verbinden.

Carpet Concerts: Seba Kayan

Seba Kayan ist DJ und Künstlerin aus Wien. In ihrem musikalischen Spektrum trifft Techno auf anatolische Klänge.

Transalpines Festival Details

Datum

30.10.22

Transalpines Festival Gäste

Uhrzeit

19 Uhr
(Einlass ab 18:30 Uhr)

Transalpines Festival Moderation

Ort

Lothringer 13 Lokal
Lothringer Straße 13

Transalpines Festival Kuration

Moderation

Nabila Abdel Aziz
Nabila Abdel Aziz

Nabila Abdel Aziz

ausARTen-Kuratorin und Journalistin

Transalpines Festival Tickets

Tickets

Die Veranstaltung ist kostenlos. Aber gerne kannst du einen von dir gewählten Betrag spenden.

ausARTen Transalpine: Muslim Futurism
ausARTen Transalpine: Muslim Futurism

Details

Datum:
30. Oktober
Zeit:
19:00 - 21:00
Eintritt:
Kostenlos
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Lothringer 13 Halle

Veranstalter

MFI

Tickets reservieren

Sag uns, dass du dabei bist!

1 Teilnehmer
Hier buchen

Grußwort für das AusARTen-Festival

Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner,

das AusARTen-Festival wirbt für einen gesellschaftlichen Perspektivwechsel mit Hilfe von Kunst und Kultur.

Es hat zum Ziel, mit den Teilnehmenden neue Wege zu erkunden, wie sich Freiheit, Toleranz und Akzeptanz erkämpfen lassen, auch und gerade für Mitmenschen, die von Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung betroffen sind. Wie wäre unsere Gesellschaft frei von Rassismus und Hass?, diese Frage schafft einen Möglichkeitsraum, in dem ohne Zwänge und Ängste reale Utopien erdacht und religiöse und kulturelle Grenzen überwunden werden. Dabei haben die jungen Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit, sich vorurteilsfrei zu begegnen und kulturübergreifend voneinander zu lernen.

Die Landeshauptstadt München unterstützt das AusARTen-Festival. Besonders erfreulich ist der inklusive Ansatz. Als visionäres und intersektionales Festival findet es dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt.

Ich freue mich, dass ich als Bürgermeisterin die Schirmpatenschaft für AusARTen übernehmen darf.

Ein besonderes Festival wünscht Ihnen
Katrin Habenschaden
Bürgermeisterin

Share This