AusARTen 2021

Aufatmen – zwischen Krise und Aufbruch

ausARTen Aufatmen Logo

Timeline 01 – 17 OKT

AusARTen Festival 2021

ausARTen 2021: Ausstellungen im MFI
01 OKT bis 17 OKT
 

ausARTen Ausstellung im MFI

ausARTen 2021: Wochenende 1

Erstes Wochenende
01 bis 03 OKT

Aufatmen – Körper und Räume

ausARTen 2021: Wochenende 2

Zweites Wochenende
07 bis 10 OKT

Krise – Atmen, Waacking und Poesy

ausARTen 2021: Wochenende 3

Drittes Wochenende
16 bis 17 OKT

Aufbruch – aus den Schubladen in die Popkultur

ausARTen 2021: Ausstellungen im MFI
01 OKT bis 17 OKT
 
01 OKT bis 17 OKT
 

AUSARTen
Ausstellung im MFI

ausARTen Aufatmen erstes Wochenende

Erstes Wochenende
01 bis 03 OKT

Aufatmen
Körper und Räume

ausARTen 2021: Wochenende 2

Zweites Wochenende
07 bis 10 OKT

Krise
Atmen, Waacking
und Poesy

Krise
Atmen, Waacking und Poesy

ausARTen 2021: Wochenende 3

Drittes Wochenende
16 bis 17 OKT

Aufbruch
Aus den Schubladen
in die Popkultur

01 -17 OKT

ausARTen 2021: Ausstellungen im Münchner Forum für Islam

“Decolonize your Beauty” – Mali

01 – 17 OKT 2021 im Münchner Forum für Islam

Aquarell Zeichnungen – Aylin

01 – 17 OKT 2021 im Münchner Forum für Islam

01 – 17 OKT

AusARTen Ausstellung im MFI

“Decolonize your Beauty” – Mali

01 – 17 OKT 2021 im Münchner Forum für Islam

Aquarell Zeichnungen – Aylin

01 – 17 OKT 2021 im Münchner Forum für Islam

Ausarten Ausstellung: “Decolonize your Beauty” - Mali

“Decolonize your Beauty” - Mali

Ausstellung
Mali
01 – 17 Okt

Women of Color werden in der medialen Darstellung selten oder nur stereotypisiert dargestellt. Die Ausstellung „Decolonize Beauty“ setzt hier einen Kontrapunkt und stellt die Selbstbeschreibung und Erfahrung von Women of Color ungefiltert in den Fokus.

Ausarten Ausstellung: Aquarell Zeichnungen - Aylin

Aquarell Zeichnungen - Aylin

Ausstellung
Aylin
01 – 17 Okt

Aylin malt islamische Motive mit Aquarellfarben. Sie studiert Kunsterziehung und ist nebenbei als freischaffende Künstlerin tätig. Momentan lebt Aylin in Istanbul, wo sie sich ganz ihrer Kunst widmet, neue Techniken ausprobiert und Inspiration erhält.

01 – 03 OKT

ausARTen Timeline Erstes Wochenende

Muslimaniac – Die Karriere eines Feindbildes

01 OKT – LESUNG

Eine musikalische Reise mit dem Maktūb Trio

01 OKT – KONZERT

ausARTen Safe(r) Spaces

02 OKT – SAFE(r) SPACES

GOLD

02 OKT – SLAM POETRY SHOW

2 Tage Theater-Workshop

02 OKT und 06 NOV

Rappen erlaubt: Moscheen zwischen Gebetsraum und Gegenwartskultur

03 OKT – RUNDGANG

01 – 03 OKT

Aufatmen – Körper und Räume

Muslimaniac – Die Karriere eines Feindbildes

01 OKT – LESUNG

Eine musikalische Reise mit dem Maktūb Trio

01 OKT – KONZERT

ausARTen Safe(r) Spaces

02 OKT – SAFE(r) SPACES

GOLD

02 OKT – SLAM POETRY SHOW

2 Tage Theater-Workshops

02 OKT – WORKSHOPS

Rappen erlaubt: Moscheen zwischen Gebetsraum und Gegenwartskultur

03 OKT – RUNDGANG

Muslimiac: Lesung mit Ozan Zakariya Keskinkılıç

Muslimaniac – Die Karriere eines Feindbildes

Lesung
Ozan Zakariya Keskinkılıç
01 Okt 2021
19 bis 20:30 Uhr

Wer denkt, aus „Ausländern“ könnten je „richtige Deutsche“ werden, irrt sich gewaltig: Es reicht nie, ist die Erfahrung hier lebender Muslime. Brillant und bissig erzählt Ozan Zakariya Keskinkılıç von einer konsequenten Verfremdung und bahnt einen Weg der Annäherung.

Maktub Trio

Eine musikalische Reise mit dem Maktūb Trio

Konzert
01 Okt 2021
21 bis 22:30 Uhr

Das Maktūb Trio verbindet eine langjährige Freundschaft, die in Nürnberg begann. Auf der Bühne bringen sie jeweils das zusammen, was sie auf ihren unterschiedlichen Wegen mitgenommen haben. Mit Ozan Coşkun an der klassischen und bundlosen Gitarre, Fatih Maraşlıoğlu am gestrichenen Tambur und der Geige, sowie Orçun Öztürk an der klassischen Gitarre und dem persischen Setar laden wir Sie herzlich dazu ein, ihrer Musik zu lauschen.

ausARTen Safer Spaces München

ausARTen Safe(r) Spaces

Safe(r) Spaces
BIPoC Safe(r) Space, LGBTQIA+, Sintizze & Romnja Safe(r) Space
02 Okt 2021
13 bis 16 Uhr

Passend zum Motto „Aufatmen“ bietet das Auftaktwochenende am Samstag eine ganze Reihe an Safe(r) Spaces. Diese finden im Bellevue di Monaco sowie im nahegelegenen Sub statt.

ausARTen Slam Poetry

GOLD

Slam Poetry Show
Fatima Moumouni und Laurin Buser
02 Okt 2021
20 Uhr

GOLD. Das klingt nach Sieger-Medaillen, teurem Schmuck oder vielverkauften Musikalben. Wenn Fatima Moumouni & Laurin Buser auftreten, geht es jedoch um hochkarätige Texte. In ihrem von Deutschlehrern vielfach hochgelobten und von Rapperinnen als dope empfundenen Abendprogramm zeigen die beiden ihre prunkvollsten Glanzstücke.

2 Tage Theater-Workshop

Workshop
Mit Aydin Alinejad, Shahab Anousha und Rebecca Zehr Safe(r) Space
In Kooperation mit dem Spielart Festival
02 Okt & 06 Nov 2021
13 bis 16 Uhr

Im Theater werden Zuschauer:innen und Schauspieler:innen durch die vierte Wand getrennt. Eine imaginäre Wand, die physikalisch nicht mehr ist als unsichtbare Luft. Gleichzeitig ist dieses trennende Element im Theater das Einzige, was die Bühne und den Zuschauerraum physikalisch verbindet.

Rappen erlaubt: Moscheen zwischen Gebetsraum und Gegenwartskultur

Rundgang
Im Rahmen des Tags der Offenen Moschee 10 bis 17 Uhr
03 Okt 2021
11 bis 13 Uhr

Moscheen als reine Gebetsorte, und dort wird alles gesprochen außer deutsch?! Was sind Moscheen jenseits der Stereotype? Das Münchner Forum für Islam wird zwar vom außen selten als Moschee wahrgenommen, doch ist der Gebetsraum in der Münchner Altstadt sehr zentral und gut erreichbar. In dieser Moschee wurde schon gerappt, Bongo gespielt und Graffiti gesprüht.

07 – 10 OKT

ausARTen Timeline Zweites Wochenende

Atem und Religion

08 OKT – LESUNG

Hip Hop & Empowerment

09 OKT – WORKSHOP & PODIUM

Jüdisch-Muslimischer Stadtrundgang durch die Münchner Altstadt

10 OKT – RUNDGANG

07 -10 OKT

Krise – Atmen, Waacking und Poesy

Atem und Religion

08 OKT – LESUNG

Hip Hop & Empowerment

09 OKT – WORKSHOP & PODIUM

Jüdisch-Muslimischer Stadtrundgang durch die Münchner Altstadt

10 OKT – RUNDGANG

Atem und Religion

Lesung
Mit Dr. Benjamin Idriz und Musik von Ismail Metin
08 Okt 2021
19 bis 22 Uhr

Was heißt es heute Muslim:in zu sein? Was soll ein zeitgemäßer Islam in erster Linie für Muslim:innen sein und wo stehen wir in der Gesellschaft? Seit 25 Jahren ist Benjamin Idriz der Imam der Islamischen Gemeinde im oberbayerischen Penzberg. Einem Ort, in dem auf einzigartige Weise radikale Vielfalt gelebt wird. Wie das funktioniert und was der Koran heute dazu sagt, erfahren wir in einer Lesung mit Dr. Benjamin Idriz.

Hip Hop & Empowerment

Workshop
Shaya, Soumayya & Waseem
09 Okt 2021
ab 15 Uhr

Waacking mit Soumayya, Malen mit Shaya, Rap & Poetry mit Waseem
Ab 19 Uhr dann Panel „Hip Hop & Empowerment“ mit Soumayya, Shaya, Waseem und Zartosht
Ab 20 Uhr Konzert von Waseem

Jüdisch-Muslimischer Stadtrundgang durch die Münchner Altstadt

Rundgang
Mit Sapir von Abel und Hannan Salamat
10 Okt 2021
11 bis 14 Uhr

Wussten Sie, dass das Sinnbild der Stadt München, die Frauenkirche, einen jüdisch-muslimischen Touch hat? Wo stand eigentlich die erste Synagoge Münchens und warum gibt es kein historisches „Judenviertel“ in München? Was hat es mit dem „Türkentor“ auf sich, und kennen Sie die „Luxus Moschee“? Sapir von Abel und Hannan Salamat zeigen euch München, wie ihr es noch nie gesehen habt.

16 – 17 OKT

ausARTen Timeline Drittes Wochenende

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie: Jüdisch-muslimische Gegenwartskultur

16 OKT – PODIUM UND MUSIK

Aquarell-Workshop

16/17 OKT – WORKSHOP

GAZING BACK / GAZING FORWARD – DER BLAUE REITER DEKOLONIAL

16/17 OKT – RUNDGANG

16 – 17 OKT

Aufbruch – aus den Schubladen in die Popkultur

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie: Jüdisch-muslimische Gegenwartskultur

16 OKT – PODIUM UND MUSIK

Aquarell-Workshop

16/17 OKT – WORKSHOP

GAZING BACK / GAZING FORWARD – DER BLAUE REITER DEKOLONIAL

16/17 OKT – RUNDGANG

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxie: Jüdisch-muslimische Gegenwartskultur

Podium und Musik
Mit Nilgün Akinci, Ahmad Milad Karimi, Frederek Musall, Armina Omerika
16 Okt 2021
19 bis 22 Uhr

Science Fiction reflektiert den Wunsch auf Veränderung und die Angst vor einer düsteren Zukunft, sie ist häufig Utopie und Dystopie zugleich. Damit hat Science Fiction so einiges mit Religionen gemeinsam. Über diese selten thematisierten Ähnlichkeiten wollen wir mit jüdischen und muslimischen Denker:innen sprechen: Darüber, warum Maria eine Superheldin im Koran ist, warum man gleichzeitig Jüd:in und Jedi-Ritter:in sein kann und wie die Beschäftigung damit unser Religionsverständnis auf unerwartete Art und Weise verändern kann.

ausARTen Festival Aquarell Workshop

Aquarell-Workshop

Workshop
Aylin
16/17 Okt 2021
10 bis 14 Uhr

Aylin malt islamische Motive mit Aquarellfarben. Sie studiert Kunsterziehung und ist nebenbei als freischaffende Künstlerin tätig. In ihrem WS führt sie die Teilnehmer*innen an die Technik des Aquarell-Zeichnens heran und gibt ihnen die Möglichkeit, sich ganz in der Welt der Farben auszutoben.

GAZING BACK / GAZING FORWARD – DER BLAUE REITER DEKOLONIAL

Rundgang

Sonderprogramm in Kooperation mit dem Museum Lenbachhaus München und das Projekt “Third Space: Disordering the Mess”

In einem virtuellen Rundgang durch die Ausstellung “Gruppendynamik – Der Blaue Reiter” im Lenbachhaus zeigen Tasnim Baghdadi und Hannan Salamat koloniale Kontinuitäten in Museen für Moderne Kunst auf und formulieren dekoloniale Perspektiven und Möglichkeiten im Umgang mit Sammlungen.

Grußwort für das AusARTen-Festival

Liebe Münchnerinnen, liebe Münchner,

das AusARTen-Festival wirbt für einen gesellschaftlichen Perspektivwechsel mit Hilfe von Kunst und Kultur.

Es hat zum Ziel, mit den Teilnehmenden neue Wege zu erkunden, wie sich Freiheit, Toleranz und Akzeptanz erkämpfen lassen, auch und gerade für Mitmenschen, die von Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung betroffen sind. Wie wäre unsere Gesellschaft frei von Rassismus und Hass?, diese Frage schafft einen Möglichkeitsraum, in dem ohne Zwänge und Ängste reale Utopien erdacht und religiöse und kulturelle Grenzen überwunden werden. Dabei haben die jungen Akteurinnen und Akteuren die Möglichkeit, sich vorurteilsfrei zu begegnen und kulturübergreifend voneinander zu lernen.

Die Landeshauptstadt München unterstützt das AusARTen-Festival. Besonders erfreulich ist der inklusive Ansatz. Als visionäres und intersektionales Festival findet es dieses Jahr bereits zum sechsten Mal statt.

Ich freue mich, dass ich als Bürgermeisterin die Schirmpatenschaft für AusARTen übernehmen darf.

Ein besonderes Festival wünscht Ihnen
Katrin Habenschaden
Bürgermeisterin